1. August Friedrich, * 1698/99 in Wahrenbrück, † 5. Mai 1765 in Merseburg, KantorGraun, August FriedrichAugust Friedrich Graun. Er besuchte von 1711 bis 1717 die Schule in Grimma. Später erwarb er den akademischen Grad eines Magister artium. 1729 wurde er Kantor an der Domschule in Merseburg, wo er bis zu seinem Tod tätig war. Im Unterschied zu seinen jüngeren Brüdern ist August Friedrich Graun über seinen Wirkungskreis hinaus nicht bekannt geworden. Es gibt auch keinen eindeutigen Beleg dafür, daß er komponiert hat. Die Zuschreibung eines Kyrie und Gloria h-Moll (GSV 67) an ihn ist unsicher; sie geht erst auf den Musikaliensammler Georg Poelchau zurück.