1. (Johann Georg) Leopold, * 14. Nov. 1719 in Augsburg, † 28. Mai 1787 in Salzburg, Violinist und KomponistMozart, (Johann Georg) Leopold(Johann Georg) Leopold Mozart. Leopold Mozart war der Sohn des Augsburger Buchbinders Johan Georg Mozart (1679–1736). Von 1727 bis 1735 besuchte er das Augsburger Gymnasium und 1735/36 das Lyzeum der Jesuitenschule von St. Salvator, wo er häufig als Schauspieler und Sänger in Theateraufführungen mitwirkte. Im Jahre 1737 brach er mit seiner Familie und immatrikulierte sich an der Benediktiner-Univ. in Salzburg für die Fächer Philosophie und Jura. Er absolvierte den Grad eines Baccalaureus der Philosophie im darauffolgenden Jahr, wurde im Sept. 1739 jedoch wegen schlechten Benehmens und unzureichenden Kollegbesuchs von der Univ. relegiert. Wenig später trat er – schon als Jugendlicher ein vollendeter Org. und Geiger – als Diener und Musiker in die Dienste von Johann Baptist Graf zu Thurn-Valsassina und Taxis, dem Salzburger Kanonikus und Präsidenten des fürsterzbischöflichen Konsistoriums. Die Sammlung Sonate sei da chiesa e da camera op. 1 (1740), das früheste der von Leopold Mozart überlieferten Werke und von ihm selbst in Kupfer gestochen, ist Thurn-Valsassina gewidmet.Wohl aufgrund...